Vorstand

Gemäss gültigem Leitbild wird die Supporter-Vereinigung durch den Präsidenten und maximal drei weitere Vorstandsmitglieder geleitet. An der Jahresversammlung vom 30. April 2010 wurde der Vorstand neu bestellt. Er besteht derzeit aus folgenden vier Personen.

 

Präsidium

Fabio Aschwanden hat sein Fussball-ABC bereits beim FC Baar gelernt. Als talentierter Torhüter wechselte er dann in die damaligen Junioren-Inter-Mannschaften des SC Zug. Dabei trainierte er unter dem damaligen Trainer-Neuling Othmar Hitzfeld auch mit der 1. Mannschaft. Später kehrte er als Aktiver zum FC Baar zurück. Nachdem er die Fussball-Schuhe für einige Jahre an den berühmten Nagel hängte, gab er ein vielbeachtetes Comeback bei den FC Baar-Senioren, bis ihn eine Knieverletzung stoppte.

Fabio Aschwanden ist seit Jahren eng mit der Junioren-Abteilung verbunden, spielen doch seine beiden Söhne Mauro und Luca sowie seine Tochter Chiara in den Junioren- und Mädchen-Teams des FC Baar.

Finanzen

Markus Merz ist seit Jahren als treuer Fan des FC Baar bekannt und bei Heimspielen der 1. Mannschaft meist im Lättich anzutreffen, nicht selten auch bei Auswärtsspielen. Seine Treffsicherheit beweist er selbst nicht auf dem Fussballplatz, sondern im Schützenstand. Der begeisterte Schütze ist seit vielen Jahren als aktives Vereins- und Vorstandsmitglied bei der Schützengesellschaft der Stadt Baar engagiert.

Seine beiden Söhne Stefan und Philip sind selbstverständlich Mitglieder der grossen Juniorenabteilung des FC Baar. Allerdings hat Philip als Inhaber der Swiss Olympic Talend Card im Tischtennis nur noch wenig Gelegenheit, die Fussballschuhe zu schnüren.

Veranstaltungen

Urs Affentranger ist ursprünglich ein Rontaler. Sein fussballerisches Herzblut vergiesst er aber seit vielen Jahren für den FC Baar. Der temperamentvolle Fasnächtler hat sich als engagierter Juniorentrainer einen Namen gemacht. Vom Frühling bis Herbst wird man den Eindruck nicht los, dass das Lättich das zweite Zuhause der Familie Affentranger ist. Der frühere Schiedsrichter und Inspizient ist mit seiner Familie zudem ein treuer Gast im Juniorenlager in Frutigen.

Aufgrund dieser Verbundenheit mit dem FC Baar erstaunt es nicht, dass seine beiden Söhne Marco und Silvan natürlich für die FCB-Junioren spielen.

 

Kommunikation

Marco Gehrig hat seine eigene fussballerische Karriere einzig und allein dem FC Baar gewidmet und für keinen anderen Verein je die Fussballstiefel geschnürt, weder als Junior noch als Aktiver. Dabei hat er zwei Jahre lang unter Johan Neeskens Vize-Weltmeisterlichen Fussball-Unterricht genossen. Für mehr als eine Drittliga-Karriere hat es trotzdem nicht gereicht.

Der Juniorenabteilung des FC Baar ist auch Marco Gehrig seit Jahrzehnten verbunden: als Junior, als Juniorentrainer, als Mitglied der Lagerleitung des traditionsreichen Juniorenlagers sowie als Vater von Fussballerin Michelle und Fussballer Jan, der zwischenzeitlich seinen Weg beim Team Zugerland gemacht hat.